Pola-und-Helena Photography

Indochine Affair (3/2011, EVROPA Magazin)

28.04.2011

Vietnam

Unsere Reisestrecke im EVROPA Magazin.

Ausgabe Mai/Juni
3/2011


…die legendären Felsen der Ninh Van Bay bieten ein geradezu meditatives Ambiente, um sich fallen zu lassen…und es zu entdecken…das pure hideaway – feeling.


“Lets introduce you to slow life”…das Motto des Six Senses Resorts…die tägliche Zeitung ist der Nabel zum Rest der Welt…wenn man möchte…


Es liegt ein geheimer Zauber über dieser Halbinsel im südchinesischen Meer…das früher so berühmt war für Piraterie…und wer am Strand entlang schlendert…die grüne Lagune vor sich und den undurchdringlichen Dschungel hinter sich, der wird sich fühlen wie auf einer Schatzinsel…eine klare Empfehlung für den gleichnamigen Roman von Robert Louis Stevenson.


Luxus auf natürliche Art…die grosszügigen Gästevillen sind aus landestypischen Materialien errichtet…und bieten jenes nachhaltige, warme Ambiente in offener Bauweise…selbst das Trinkwasser kommt aus örtlichen Quellen…im inseleigenen Kräutergarten wird ein Grossteil der Küchenzutaten selbst angebaut…


Eine unbedingte Empfehlung für einen romantischen Ausflug zu zweit ist ein sunsetcruise bei leckeren Snacks und Champagner…er führt vorbei an Traumstränden und den schwimmenden Dörfern von Ninh Van…hier leben und arbeiten Fischer und Krabbenzüchter vor dem vietnamesischen Festland…


Wer möchte schaut aufs Meer oder wandert den meist einsamen Strand entlang zum hauseigenem Spa…und begegnet dabei gelegentlich einem der tierischen Einwohner mit den lustigen Augen…


Ein Tee zum Abschied…an unserem Lieblingsplatz…auf der Dachterasse…es gibt nicht viele Orte, an denen es sich besser relaxen lässt…

Making of

Herzlich Willkommen in Vietnam!

An die wirklich geheimnisvollen Dinge im Leben kommt man meist nicht so einfach heran. Das gilt auch für diesen einzigartigen Strand…“The Beach“, wie wir ihn nannten…denn wir hatten sofort die Assoziation zu dem berühmten Hollywoodklassiker mit Leonardo di Caprio…man nähert sich mit dem Boot und ist gefangen von der geheimnisvollen, gewaltigen Kulisse. Ein Traumstrand vor einer üppig bewachsenen Felswand, eingebettet in die wilde, subtropische Vegetation Südvietnams. Und das tollste…diesen Strand hat man im Resort Six Senses Ninh Van Bay komplett für sich allein. Verschiedene Villentypen stehen zur Verfügung. Die Beachvillen am Strand, wenn man den direkten Zugang zum Wasser bevorzugt, die Watervillas in die Felsen eingebettet mit Zugang zum Meer, die Hilltopvillas, etwas höher gelegen mit fantastischer Aussicht über die Bucht und schließlich die Spasuites mit eigenem Spapavillion. Alle sehr geschmackvoll aus tropischen Hölzern erbaut, bieten sie ein ausgesprochen warmes, naturnahes Ambiente. Wer es ganz exclusiv und abgeschieden mag nimmt die Presidential Villa, eingebettet in die Felslandschaft und der einzige Platz, von dem man sowohl Sonnenauf-, als auch Untergang beobachten kann. Dann kann man auch behaupten im gleichen Bett wie eine berühmte monegassische Prinzessin genächtigt zu haben.
Six Senses ist bekannt für seine exclusiven Spas und so bleiben auch hier keine Wünsche offen. Sehr empfehlenswert ist das „oriental spa package“, ein Ensemble aus vietnamesischer Massage, Peeling und Gesichtsmaske.
Aber auch kulinarisch wird einiges geboten, immer mit einzigartiger Aussicht auf die Bucht. Unbedingt eine Empfehlung wert ist das “Dining By The Rocks”, ein abendliches Sechs-Gänge-Menue, bei dem jeder einzelne Gang von einem ausgesuchten Wein begleitet wird. Ein weiteres kulinarisches Highlight ist das “Wine Cellar Dinner”. in einer in den Fels gesprengten Höhle diniert man bei romantischer Beleuchtung und klassischer Musik zu zweit.
Den Service des vietnamesischen Personals haben wir als überaus angenehm empfunden, sehr freundlich und fürsorglich, aber ebenso unaufdringlich. Eine Besonderheit ist die Tatsache, daß jedem Gast ein Butler zur Verfügung steht, und das in der eigenen Sprache und rund um die Uhr.
Selbstverständlich kann man sich auch sportlich austoben. Dabei werden nicht nur die üblichen Wassersportarten, wie Surfen, Tauchen, Segeln angeboten, sondern auch Tennis und Badminton. Wer trotzdem noch mehr Abwechslung braucht, kann jederzeit Exkursionen auf das nahegelegene Festland, einen Sunsetcruise buchen oder sich in der “Cooking Class” in die Geheimnisse der vietnamesischen Küche einweihen lassen.
Für romantisch veranlagte Gäste steht eigens eine Hochzeitskapelle zur Verfügung, in der man sich nach eigenem Ritus noch einmal sein JA-Wort geben kann. So bleibt dieser einzigartige Ort doppelt unvergesslich.

Villen im Six Senses Ninh Van Bay Resort können online gebucht werden unter www.sixsenses.com/SixSensesNinhVanBay

Tel.: (+84) 58 352 4268, Fax: (+84) 58 352 4704
E-mail : reservations-ninhvan@sixsenses.com

TAGS: , , ,